Infos & Material:

Aufruf

Mobilisierungsvideo

Mobilisierungsvideo (Die Linke)

Mobilisierungsvideo (Leftvision)

Plakat

Pressemitteilung zur Demonstration "Sparpaket stoppen"

Sprühschablonen & Transpis

Unterstützer_innen

Video: Demo-Bündnis will Bundestag belagern

Zeitung

Termine:

Reflexionen der Sozialproteste 2010 am 05.01.2010

Bundesweite Aktionskonferenz
am 26. und 27.11. in Berlin

Bundestagsbelagerung 26.11.
10 h Brandenburger Tor

Abgeordnetenbesuch 17.11.

Infoveranstaltung 22.11.

Links:

Bundestagsbelagerung auf Facebook

Bündnis Wir zahlen nicht für eure Krise!

Castor schottern - Atomausstieg!

Nein zu Stuttgart 21!

Anreise und Unterkunft:

Busse

Kontakt:

Die Bundestagsbelagerung wird organisiert vom Berliner Krisenbündnis "Wir zahlen nicht für eure Krise"

Impressum

Sparpaket stoppen!Bundestag belagern!
Letzte Warnung: Gelbe Karte für das Sparpaket!
Hausbesuch bei Abgeordneten

Am 26. November soll in Berlin das Sparpaket verabschiedet werden. Wir, ein breites Bündnis aus sozialen Bewegungen, Gewerkschaften, Linken Gruppen und
Einzelpersonen, werden an diesem Tag den Bundestag massenhaft belagern.

So könnt ihr den Protest gegen das Sparpaket in eurer Stadt unterstützen:

Am Mittwoch, den 17.11. werden wir in möglichst vielen Städten die schwarz-gelben Abgeordneten dort besuchen, wo sie vermeintlich für die Menschen in ihrem Wahlkreis
arbeiten. Eine Woche vor der Verabschiedung des Sparpakets wollen wir ihnen auf die Pelle rücken. Mit unseren Aktionen machen wir deutlich: Wer die Kosten der Krise auf die
Bevölkerung abwälzt, kriegt den Widerstand in seinem Wahlkreis zu spüren.

Motto: Wer kürzt, wird belagert! Letzte Warnung: Gelbe Karte für das Sparpaket!

Aktion: An den Aktionen sollen möglichst viele Gruppen teilnehmen. Wir haben uns unterschiedliche Aktionen überlegt, mit denen ihr euren Protest deutlich machen könnt –
eurer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt! Ärgert eure Abgeordneten, wie ihr könnt. Interesse an solchen Aktionen gibt es bereits: Regionale Linkspartei-Strukturen
haben unter dem Schlagwort „Annahme verweigert!“ Sparpakete über die Stadtgrenze gebracht, bei Attac gibt es Interesse und verschiedene Gruppen aus der
Interventionistischen Linken unterstützen die Aktion.

Was ihr vor Ort dafür tun müsst:

  • Sucht euch einen Abgeordneten der Koalition aus, den ihr besuchen wollt.

  • Entscheidet euch für eine Aktion.

  • Sagt uns bescheid, dass ihr in eurer Stadt mitmacht; Ihr bekommt dann
    Mobilisierungs- und Infomaterial zugeschickt und erscheint auf der Homepage.

  • Kündigt die Aktion über eure Pressekontakte an.

  • Schickt uns nach der Aktion Videos / Fotos / Berichte für die Veröffentlichung auf
    der Homepage und die Mobilisierung.

Meldet euch unter info@sparpaket-stoppen.de, wenn ihr in eurer Stadt mitmacht!

Viel Erfolg wünscht das Berliner Bündnis Wir zahlen nicht für eure Krise!

Infos zur Bundestagsbelagerung und die Möglichkeit, den Aufruf zu unterstützen findet ihr auf dieser Seite!

Teilnehmende Städte:

  • Berlin

  • Dresden

  • Düsseldorf

  • Finsterwalde

  • Hamburg

  • Neuruppin

  • Nürnberg

  • Oranienburg

  • Plauen

  • Weiden